FDM - Fasziendistorsionsmodell nach Stephen Typaldos

Die Behandlung richtet sich nach einem gänzlich anderen medizinischen Denkmodell, welches besagt, dass der Bewegungsapparat aus sechs Faszien (Bindegewebsschichten) besteht.
Weisen eine oder mehrere Faszien Distorsionen (Zerrungen) auf, so kommt es zu Beschwerden im Bewegungsapparat.
Diagnostiziert werden die Fasziendistorsionen durch die Körpersprache des Patienten.
Behandelt wird mit den Händen des Therapeuten.
Die Behandlung ist gänzlich ungefährlich, aber zum Teil schmerzhaft. Schon nach der ersten Behandlung kann der Patient den Erfolg verspüren.

Fragen Sie nach einem FDM-Behandlungstermin bei meinen Assistentinen.

» Link zur Europäischen FDM Organisation